Baublog 2. Quartal 2016

Aus Kleinbahnwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Navigation: Aktuell | Rückwärts | Vorwärts

15.6.2016 Ommu 39

Ommu39l

Weil ein Wagen für Rüben doch zu wenig ist, habe ich gedacht, schaust du mal in deinem Konglomerat an Wracks und siehe da, es ist etwas bei raus gekommen.

Das soll mal ein Ommu 39 werden, wie ihn die DR häufiger umgebaut hat.

Sprengwerk von AW Lingen, Fahrgestell mit Achslager von Liliput/Wien, Kastenaufbau von Kleinbahn und Seitenkastennietbänder von Bavaria. Jetzt muss ich nur noch gescheite Kniehebelwellen für die Kopfklappen bekommen.

(DRis)

12.6.2016 Stromversorgung für BÜ-Überwachungssignal

Stromversorgung Überwachungssignal

Die von mir eingesetzten Überwachungssignale für den Bahnübergang verfügen über ein Blicklicht als Bestätigung, dass das Blinklicht des Bahnübergangs eingeschaltet ist, sowie über ein zweites Dauerlicht, dass das Signal kennzeichnet. Leider waren in dem von mir verwendeten Netzwerkkabel nicht genug Adern frei, um beide Lichter über das Buskabel zu versorgen, ohne dass dazu eine andere Funktion aufgegeben werden müsste.

Da es auch Signale ohne Dauerlicht gibt, habe ich mich entschlossen, die Stromversorgung dafür nicht über die BÜ-Steuerung vorzunehmen, sondern sie getrennt auszuführen. Der Strom für das Blinklicht kommt über den RJ45-Stecker aus der Busleitung. Das Dauerlicht hingegen wird über eine Batterie und einen Spannungsregler im Wattenscheider Signalträger versorgt. Platz dafür ist ja vorhanden. Bei einem Stromverbrauch von unter 10mA und einer Kapazität des Akkus von knapp 1900mAh sollte die Leuchte auch ein ganzes Treffen durchhalten.

(JBec)

7.6.2016 Rübenwagen

Umbau eines Rübenwagens

Nachdem in Gochsheim festgestellt wurde, dass diverse Fahrzeuge bei DR als auch DB Mangelware sind, anbei mal der Anfang eines Ommu 5051/Es 5520. Seines Zeichens Umbauwagen der DR nach UIC Massen. Nach Recherche im Netz (nicht allzu viel) und dem bekannten Buch von SC (ausreichend) habe ich angefangen, die Randbeblechung im Wagen zwischen den Außenwänden und den Außenlangträger nachzubilden und mit einem ersten Anstrich zu versehen. Als nächstes ist der Holzboden dran. Am Fahrgestell wurden immerhin schon die Puffer entfernt und mal ein Abgleich der Bremsanlage gemacht.

(DRis)

8.5.2016 Weichenhebel

Funktioniert vorbildlich nur mit Schwung. Ohne Schwung bleibt das Gewicht vorbildlich unterwegs stehen. Das ist jetzt die Kombination aus Kluba-Weichenbock mit Laterne und dem neuen geteilten Weinert-Weichengewicht. Angesteuert sowohl über die H0fine-Unterflurmechanik und einem Drähtchen von der Stellstange.

Weichenhebel

Dazu gibt es auch ein Video Weichenhebel. Die Bewegung ist recht zügig - passend gewählt zur bei der Kleinbahn üblichen Zeitverkürzung von 1:5. :-)

(MSau)

25.4.2016 Ladestraßenpflaster

Gepflasterte Ladestraße

Schritt für Schritt geht es voran mit der Ausgestaltung des neuen Anschlusses. Das erste Gebäude wurde neulich im Rohbau fertiggestellt (aus Auhagen-BKS). Die Rückseite ist schräg angeschnitten. Für die Ladestraße wurde Pflaster aus Resin von Real-Modell bestellt und bereits zugeschnitten aber noch nicht farblich behandelt. Dieses Pflaster ist eher ruhig und die Oberfläche eher glatt, so dass es für einen Einsatz von Gabelstablern geeignet erscheint. Das Pflaster "umfließt" das Gebäude - jeder Vorsprung wurde ausgespart. Dadurch entstehen zwar schmale Spalten zwischen dem Pflaster und dem Gebäude, die man später mit Sand o.ä. noch auffüllen kann, allerdings kann es damit bei normaler Aufbauhöhe und Fotografierperspektive nicht aufgrund eines Spalts unter den Gebäudeaußenmauern zu "schwebenden Gebäuden" kommen, die jede Illusion zerstören. Noch liegt alles nur ausgelegt da, vor dem Festkleben werden Ladestraße und Gebäude noch höher gesetzt, so dass die Ladestraße etwa Gleishöhe hat. Dann wird auch die Ladestraßenkante (Bordsteinkante, auch Real-Modell) noch davor gesetzt.

(MSau)