Bau-Blog

Aus Kleinbahnwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieses Bau-Blog des Kleinbahnwiki - quasi ein permanentes Online-Basteltreffen - berichtet in loser Folge von den verschiedensten aktuellen Projekten der Kleinbahner - als Appetitanreger für jetzige und künftige Kleinbahner! :-) Es sind an dieser Stelle bewusst nur ganz kurze Darstellungen, sehr viel ausführlicher geht es bei den Bauberichten zu.

Fotos und Beiträge für dieses Blog bitte an baublog@kleinbahnwiki.de senden.

26.01.2022 Versionsgenudel

PHP8.1

Serverupdates machen gelegentlich mal richtig Laune: Gestern habe ich nicht aufgepasst und es kam PHP8.1 und gleichzeitig wurde PHP7.4 runtergeworfen, aber das Apache-Modul nicht geladen, was ich nicht gleich gemerkt habe. Also von Hand anpassen: Kleinbahnwiki zeigt eine leere, weiße Seite - na super! Ursache: MediaWiki unterstützt immer noch kein PHP8.*! Ein paar andere PHP-basierte Seiten hatten kein Problem, sogar andere MediaWikis liefen - nur das KBW nicht. Verschiedene Versuche mit Downgrade oder Parallelinstallation der älteren Version habe ich irgendwann abgebrochen, die Gefahr, das System zu beschädigen oder ganz zu zerschießen ist einfach zu groß. Warum laufen zwei andere MediaWikis, aber das Kleinbahnwiki nicht? Die anderen beiden sind ziemlich Out-of-the-Box, beim Kleinbahnwiki sind etliche Zusatzprodukte installiert. Einen Versuch war es also wert, diese mal zu deaktivieren. Es geht! Das ist jetzt also für's Erste der Workaround - an ein paar Stellen fehlen nun vorübergehend ein paar Kleinigkeiten, solange bis im Frühjahr eine für PHP8.*-taugliche MediaWiki-Version erscheint, dann kann ich das hoffentlich alles wieder aktivieren, wobei dann wohl auch dort Updates erforderlich sein werden. Wir werden sehen. Ganz offensichtlich geht die Slideshow auf der Startseite jetzt nicht mehr ...

(ARit)

21.12.2021 Schrebergarten bei HAKU

Schrebergarten bei HAKU

Inzwischen ist der Garten bei HAKU quasi fertig. Das Pflanzenmaterial stammt überwiegend von Mininatur, die Bohnenstangen, die Leiter und die Zäune sind von MBZ. Die Sonnenblumen sind von Model Scene und die Wegplatten von Hugwa (beides einst zufällig beim Schildhauer gefunden). Die Randsteine, typisch kippend, sind grau gestrichene Holzprofile. Die Laufbretter in den Beeten Ausschuss von den MBZ-Bausätzen.

Und zum Schluss: Die Salatköpfe sind aus Alufolie, die zusammengeknüllt/-gepresst und modelliert wurde, entstanden.

(MSau)

11.12.2021 Es wird immer Oedter :-)

Bahnübergang und Schrebergarten im Bhf Oedt

Die Ausgestaltung geht voran, dem Bahnübergang fehlen vor allem noch die Blinklichter, der Bahnsteig ist fertig, daneben der Schrebergarten, usw.

(TSie)

08.12.2021 Flache Wagen

zwei Flachwagen

Für meinen 4achsigen Amerikanerumbau auf REE-Basis habe ich zwei O10 von Fleischmann verwendet. Die Türen eines OOru wie bei der DR zu nehmen, war mir nicht möglich und so vorbildorientiert wollte ich dann doch nicht arbeiten. Aufgrund der Verwendung des Aufbaus habe ich zwei Fahrgestelle übrig. Was tun? Bei den Carstens-Büchern bin ich fündig geworden. Bauen was gefällt wie beim Vorbild. Da war es allerdings der Zwang. Bei Gaßner-Beschriftungen ist ein Xf08 mit 4 Meter Achsstand im Bogen enthalten und damit war klar, ich baue einen Xf08. Um Gewicht für den Wagen zu bekommen wurde der Boden aus Messingblech gesägt und eingepasst, der Holzbohlenbelag aus Lindenholzstreifen daraufgeklebt und die Rahmenstützen des ursprünglichen Aufbaues angedeutet. Rangierertritte, Rangierergriffe und OBK eingebaut und die Beschriftung angebracht, fertig ist ein Flachwagen wie es ihn in den Sechzigern gegeben haben könnte.

Draufsicht

Im Bild ist sein etwas größerer Bruder Xf19 zu sehen. Dieser entstand aus einem Roco G10 in gleicher Art. Hier wollte ich aber unbedingt die ehemaligen Türlaufschienen nachbilden. Auch dieser steht jetzt bereit, um Frachten auf eigener Achse zu transportieren.

(DRis)

05.12.2021 Einfahrsignale Hamstertal

zwei Hauptsignale

Endlich ist wieder Basteln angesagt, nachdem im Sommer eher Außenarbeiten in 1:1 anstanden. Aktuell arbeite ich an Weinert-Signalen; dabei erinnerte ich mich auch an meine beiden badischen Signalbausätze von Real Modell, die schon fertig gelötet waren, aber noch nicht lackiert. Damit es in Hamstertal auch wieder etwas weitergeht, habe ich diese gestrahlt, grundiert und lackiert. Nach einem Bild des Einfahrsignals aus Bingen kommend war zumindest dieser Mast weiß/rot/weiß/rot/weiß lackiert. Ich übernahm das auf beide Signale. Die Streuscheiben Rot und Grün habe ich mit einem 2mm Innendurchmesser messenden Werkzeug ausgestanzt und diese mit Klarlack in die Blenden eingeklebt. Die Masten sind mit den beiliegenden Magneten am Sockel "befestigt". Das hält bis jetzt ganz gut. Ich bin gespannt, ob das im harten Fremoalltag funktioniert.

(DRis)

19.10.2021 Stellprobe in Oedt

Stellprobe in Oedt

Ich will mich der Einfahrsituation in Oedt widmen. So war geplant hinter dem Doppelhaus ein Kohlenlager anzulegen und auf der anderen Seite der Gleise Grabeland bis zur Kneipe. Es ginge aber auch anders: Hinter dem Doppelhaus wieder ein Kohlelager, hinter der Kneipe folgt dann ein Parkplatz und dann Wildnis. In Oedt gab es in den 60ern auf der Bahnhofseite der Straße Bebauung und auf der anderen Seite der Straße Felder und Weiden.

(TSie)

18.10.2021 Weinert-Weiche verfeinern, die Fortsetzung

Weinert-Weiche mit Stellstange und Riegel

Hier eine Probemontage des Klammerspitzenverschlusses und der Riegelschlossstangen. Es sind noch einige Nacharbeiten nötig, denn die Pertinaxplättchen nehmen den Riegelschlosstangen noch zu viel Platz weg. Der Stelldraht des Weichenantriebs wird an der Stellstange des Klammerspitzenverschlusses angreifen, die Riegelschlossstangen werden von den Zungen mitgenommen. Die ganze Mimik ist genauso leichtgängig wie mit der Weinert-Stellstange. Ich bin zufrieden.

Der ganze Baubericht ist hier: Weinert-Weiche verfeinern

(BKam)

11.10.2021 Ein Amerikaner wird Sozialist Teil 3 und...

Umbau mit Stahlwänden

....bringt noch einen Freund mit.

Niederbord 4Achser

Nachdem ich aktuell dabei bin, meine alten angefangenen Baustellen Stück für Stück zu beenden, war diese Woche mein OOu(x) der DR dran. Ich hatte vor Wochen schon die Beschriftung für den Wagen drucken lassen und dabei auch die von seinem Bruder, einem OOuw, mit machen lassen. Also hingesessen, alles fein säuberlich ausgeschnitten und aufgebracht. Danach mit Klarlack alles versiegelt, etwas Weathering betrieben, und für das Erste als gut befunden.

Beim OOuw musste ich noch neue Achslagerdeckel anbringen, da an einem Drehgestell zwei Lagernachbildungen fehlten. Diese hatte ich noch von meinem Bau des BCi pr 91 übrig. Jetzt hat ein Drehgestell preußische Achslager und das andere französische. Die Räder sind bei diesem Wagen Backripped Wheels von Kadee. Hier musste ich nur die Achsen mit der Spitzenweite anpassen, da ich sonst keine anderen "finen" für das Drehgestell von REE hatte.

(DRis)


Ältere Beiträge