Omm 52

Aus Kleinbahnwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Navigation: Fahrzeuge Güterwagen

Wird in den kommenden Tagen laufend erweitert.

Einführung

Basis ist der Omm 52 von Brawa, den es in verschiedenen Varianten gibt. Ein gutes Modell, aber ein paar Optimierungen sind dennoch möglich und sinnvoll.

Zerlegen

Das Zerlegen des Wagens geht recht schnell von der Hand. Auf der Unterseite befinden sich an den Wagenecken vier kleine Kreuzschlitzschrauben.

Omm 52 zerlegen

Nach Entfernen dieser Schrauben fällt der Wagen auseinander in Fahrgestell, Bodenplatte und Wagenkasten.

Baugruppen des Omm 52

Holzboden

Der Omm 52 hat die Besonderheit, dass der Boden nicht durchgehend aus Holz ist, sondern nur im mittleren Bereich, der Rest ist aus Metall. Beim Modell ist der gesamte Wagenboden aus Metall gegossen, in der Mitte eben als Holznachbildung. Man kann hier mit Farbe arbeiten wie man will, man wird immer sehen, dass es kein Holz ist. Die Lösung ist, im Bereich der Holznachbildung einige Zehntel Metall abzufräsen und diesen Bereich dann mit Echtholz zu versehen - dann sieht der Wagenboden wirklich aus wie beim Vorbild: Holz in der Mitte, außen Metall.

Federpuffer

Federpuffer sind eine Standard-Superungsmaßnahme. Dazu werden die festen Puffer entfernt.

Die Löcher für Weinert-Federpuffer werden am besten mit einem Kugelkopffräser gebohrt, der nicht so leicht verläuft und verkantet wie ein Bohrer. Durchmesser ist 2,2 mm.

Bohrer für Pufferlöcher

Kupplung

Die Kupplungsaufnahme wird mitsamt Feder entfernt, sie wird für die OBK nicht benötigt. Nach Zerlegen des Wagens geht die Entfernung der nicht mehr benötigten Teile ganz einfach vonstatten. Das Bild zeigt die Kupplungsaufnahme, die insbesondere bei der Seitenansicht des Wagens schon recht klobig ist.

Kupplungsaufnahme

Rangierertritte

Die Rangierertritte aus Kunststoff werden entfernt, stattdessen werden durchgeätzte aus Metall angebracht.

Lösezug

Einbauen des Lösezuges bei einem Omm 52

Radsätze

Die Radsätze werden durch solche mit H0fine-Maßen ersetzt:

  • 2,2 mm Radbreite
  • 0,6 mm Spurkranzhöhe
  • 14,8 mm Radsatzinnenmaß

Schön ist, wenn die Radsätze Innenprofilierung haben, insbesondere bei Leitungswagen ist das deutlich zu sehen.

Bildergalerie


Bezugsquellen