Ost und West

Aus Kleinbahnwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Westen? Osten?

Es geht hier nicht um den West-östlichen Divan von Goethe , sondern um die Frage "Kleinbahn Ost oder West"?

Kleinbahnen sind nichtstaatliche Bahnen, die gemäß dem Preußischen Kleinbahngesetz von 1892 (oder einer landesspezifischen Adaption) geplant, gebaut und betrieben wurden - dort, wo sich eine Bahnstrecke für die Staatsbahn wirtschaftlich nicht lohnte. Geld war dabei immer knapp, daher fielen die Gleisanlagen eher schlicht aus, die Betriebsstellen waren unbesetzt, usw. Das ist für die Umsetzung ins Modell ideal, denn der Bauaufwand ist überschaubar, der Betrieb für die Zugmannschaften aber äußerst reizvoll, da sie auf den Betriebsstellen alles alleine abwickeln dürfen.

Die Epoche III b erfreut sich allgemein großer Beliebtheit, bei den Kleinbahnern im FREMO ist es nicht anders - z.B. 1965 wurde noch viel Verkehr per Eisenbahn abgewickelt, es gab noch Schienenverkehr in der Fläche - und zwar in ganz Deutschland! Die Kleinbahngruppe ist daher weder auf West noch auf Ost festgelegt, sondern nutzt die Module ganz im Sinne und Geiste der Einheit Deutschlands sowohl für Betrieb nach westdeutschem als auch nach ostdeutschem Vorbild. Für alle Mitspieler ist es reizvoll und lehrreich zu sehen, wie der Eisenbahnbetrieb im damals jeweils anderen Teil Deutschlands aussah - denn wie sagte im fraglichen Werk schon Goethe (auch wenn er das selbstverständlich auf etwas ganz anderes bezog):

„Wer sich selbst und andere kennt,
Wird auch hier erkennen:
Orient und Okzident
Sind nicht mehr zu trennen.“

Bei manchen Treffen findet westdeutscher Privatbahnbetrieb statt und die Mitspieler aus Mitteldeutschland sind mit Freude dabei, bei anderen Treffen findet DR-Betrieb statt und die Mitspieler aus Westdeutschland sind ebenfalls mit Freude dabei - das ist deutsche Einheit! Die Kleinbahner betreiben eine Kleinbahn und picken sich Rosinen aus dem Kleinbahnbetrieb heraus, mal nach westdeutschem Vorbild, mal nach ostdeutschem Vorbild. Diese Offenheit sorgt dafür, dass die Kleinbahngruppe Mitspieler aus beiden früheren Teilen Deutschlands hat. Ganz naheliegend ist dabei, dass bei Treffen z.B. in Baden-Württemberg westdeutscher Privatbahnbetrieb stattfindet, bei Treffen z.B. in Thüringen DR-Betrieb - eben so, wie es regional typisch ist.