Bau-Blog

Aus Kleinbahnwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bau-Blog

Dieses Bau-Blog - quasi ein permanentes Online-Basteltreffen - berichtet in loser Folge von den verschiedensten aktuellen Projekten der Kleinbahner - als Appetitanreger für jetzige und künftige Kleinbahner! :-)

Fotos und Beiträge für dieses Blog bitte an baublog@kleinbahnwiki.de senden.

14.07.2018 Urlaubsbastelei

Holzstapel

Wer mit kleinen Kindern verreist, hat abends viel Zeit. Um diese Zeit sinnvoll zu nutzen, habe ich mir ein kleines Kistchen mit Bastelmaterial zusammengestellt: Chopper, Weißleim, zwei Stahlklötzchen, Stahllineal, Pinzette, Skalpell, Schneidematte und etwas Silikonpapier wurden eingepackt. Dazu ein Preiserlein, das Arbeit sucht... Im Wald wurden kleine Ästchen von Laubbäumen gesammelt und mit dem Chopper knotenfreie Abschnitte von etwa 11,5 mm Länge ("Meterstücke") abgelängt und aufgeschichtet. Angefangen wurde zwischen den Stahlklötzchen auf Silikonpapier. Nachdem die ersten drei, vier Schichten fertig waren, wurde die Stämmchen, die für den Abstand vom Boden sorgen und an die Seiten die Enden herstellen, angeklebt. Ab dann wurde munter weiter aufgefüllt. War es anfangs egal, wenn Weißleim zwischen den Stämmchen hervorquoll, musste bei den obersten Schichten auf sauberes Arbeiten geachtet werden. Außerdem wurde bei den obersten Schichten darauf geachtet, dass keine zu roten Rotbuchenästchen verarbeitet wurden.

Ein schönes Urlaubsmitbringsel ist fertig!

(MSau)

12.07.2018 Bau eines Kmmgks 58: aus 2 mach 1

Aus 2 mach 1 Wagen

Ich hatte ein Fahrgestell eines vermurksten Omm 52 von Brawa übrig. Beim Blättern in der Güterwagenbibel von SC fiel mir auf, dass wohl beim Bau des Original-Kmmgks 58 das gleiche Untergestell wie beim Omm 52 verwendet wurde. Ich wusste, dass ich noch ein Werbemodell von Trix mein Eigen nannte, das ein zu breites Untergestell hat. Nachdem ich in meinem Sammellager tatsächlich das Fahrzeug gefunden und in seine Bestandteile zerlegt hatte, passte das Brawa Fahrgestell wirklich darunter. Die Pufferbohle musste noch aus Evergreenprofilen neu gemacht und eingepasst werden. Mit dem "Zurüstsatz für (Roco ex. Klein) Kmmgks 58 / Tis 858" Art.Nr.: 87-145 von "H0fine" konnte der Aufbau aufgerüstet werden. An den oberen Bühnen musste die Aufnahme geändert werden, da das Kit für den Wagen Roco (Klein) gemacht ist und Trix eine andere Befestigung hat. Im Großen und Ganzen muss man sagen, dass sich auch der Umbau von älteren Fahrzeugen noch lohnen kann, wenn man entsprechendes Material in der Bastelkiste hat und ein wenig Zeit investiert. Jetzt steht noch die Alterung und etwas farbliche Nachbehandlung der Bremssteller an. Außerdem habe ich auf dem Foto erst gesehen, dass die Ecktritte noch tiefer gelegt werden müssen.

(DRis)

01.07.2018 Schotterwahl, die Zweite

Verscheidene Schoterkörnungen

Auf meinen letzten Eintrag im Baublog gab es verschiedene Kommentare zu den Schotterkörnungen (vielen Dank dafür). Tenor war, dass die grobe Körnung doch zu grob sei. Ich habe deswegen die Sieblinie noch einmal angeworfen und zwei weitere feinere Körnungen gesiebt. Der Schotter links im Bild entspricht der Körnung am Rand aus dem letzten Eintrag. Er wird auf den Hauptgleisen zum Einsatz kommen. Auf den weniger gepflegten Nebengleisen wird der Schotter mit Hilfe der beiden feineren Körnungen verunreinigt.

(JBec)

20.06.2018 Schotterwahl

Schotterprobe

Nachdem ich das Basteltreffen genutzt habe, um ein bisschen Schotter zu sieben, habe ich gleich mal ein kurzes Stück Gleis mit dem neuen Schotter geschottert. Insgesamt habe ich vier verschiedene Varianten verwendet. Von links nach rechts: feiner Schotter gewaschen, grober Schotter gewaschen, grober Schotter ungewaschen, feiner Schotter ungewaschen.

Den ungewaschenen Schotter möchte ich nicht verwenden, da der Staub sich, wie man sehen kann, auch auf den Schwellen absetzt. Wenn die Staub abbekommen sollen, würde ich das gerne bewusst tun.

Beim gewaschenen Schotter überlege ich, den groben im Hauptgleis zu verwenden und den feineren für die Nebengleise zu verwenden.

(JBec)

19.06.2018 Basteltreffen in Mannheim

Basteltreffen in Mannheim

Am vergangenen Wochenende fand ein Basteltreffen in Mannheim statt. Neben Gleisbau wurden dort auch Module überarbeitet, mit Wattenscheider Schächten versehen, die Steuerung des Abzweigs Forsthaus überarbeitet, Fahrzeuge eingestellt und neuer Schotter ausgesiebt.

Insgesamt ein sehr produktives aber auch angenehmes Treffen.

(BKam, DRis, MSau, JBec)

14.06.2018 Flache Vierachser aus den USA

XXto90

Nachdem ich eine längere Zeit an Hamsterthal gearbeitet habe widme ich mich wieder etwas dem Wagenpark.

Da ich den XX(t)o 90 sowohl in der Variante von REE-Modeles als auch von Fleischmann besitze, habe ich daraus die teilmodernisierte und die nicht modernisierte Variante gebaut. Informationen dazu lieferte mir die Lektüre des Bandes 8 der „Güterwagen“-Reihe von SC und PS. Da das Fahrzeug 499 003 (US-TP) ein Handbremsrad besitzt und die Drehgestelle mit Bremsbacken ausgerüstet sind, habe ich die angegossene Bremsanlage entfernt und das Bremsgestänge des REE Models eingebaut. Des Weiteren habe ich die abklappbaren Stirnborde in feste Borde umgebaut und deutsche Puffer eingesetzt. Ecktritte, Rangierergriffe und Haltebügel wurden ebenfalls angebracht. Beim Fahrzeug 498 978 (PKP) habe ich nur das Gestänge der Bremse abgebaut, da das Handbremsrad fehlte und die Drehgestelle keine Bremsbacken hatten. Ansonsten habe ich das Fahrzeug in dem Zustand belassen, in dem es angeboten wird. Obligatorisch ist der Einbau der OBK und Fine-Radsätzen. Mal sehen, ob diese Fahrzeuge im Modell vermehrt im Kundenverkehr unterwegs sein werden oder auch eher ein Schattendasein im Bauzugverkehr fristen.

(DRis)

20.04.2018 Fenster für den Bahnhof Hamsterthal

Glas

Als ich die fünf Module von MHel übernommen habe war auch ein Karton mit einem angefangenen, selbst hergestellten Bausatz des Bahnhofsgebäudes von Hanfertal mit dabei. In dem Karton befanden sich zusätzlich geätzte Fenster- und Türrahmen, Deckgläser für Objektträger und diverses anderes Material. Das Original-Bahnhofsgebäude von Hanfertal hat im ersten Obergeschoß als Besonderheit Doppelfenster. Ursprünglich war es geplant die geätzten Fensterrahmen knapp an der Außen- und Innenkante der Mauer zu verkleben und im Innenraum das Deckglas aufzukleben. Ich habe mich dazu entschlossen Objektträgergläser auf die richtige Fenstergröße anfertigen zu lassen und die Fensterrahmen bündig auf die Außen und Innenseite zu kleben. Ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen und es passt direkt in die ausgearbeitete Fensteröffnung.

(DRis)

01.04.2018 Folie für SpDrS 59

Folie Abzweig

Nachdem das letzte Mal am 06.02.2017 vom Abzweig berichtet und dieser in der Zwischenzeit mit Erfolg bei verschiedenen Treffen eingesetzt wurde, gehen die Arbeiten weiter. Das Stellpult, in dem die Steuerung des Abzweigs untergebracht ist, soll dem Vorbild noch mehr angepasst werden. Nach Rücksprache wurde eine Folie gedruckt, die vom Aussehen an ein SpDrS 59 angenähert ist. Ob es allein für einen Abzweig so etwas gab, entzieht sich meiner Kenntnis. Da aber dieser auf Treffen mit verschiedenen Bahnhöfen aufgebaut werden kann, machte diese Ausführung am ehesten Sinn. Die aufgedruckten grünen und roten Punkte im Signal entsprechen dem Durchmesser der neu zu verbauenden 3mm Flachkopf-LED. Diese werden bündig mit der Oberfläche im neuen Stellkasten eingebaut. Die roten Punkte im Gleis sind Platzhalter für die einzubauenden Taster.

(DRis)

Ältere Beiträge