Altenriet Januar 2014

Aus Kleinbahnwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Navigation: FREMO-Treffen

Ankündigung

(Treffen ist zwar vorbei, Text bleibt der Vollständigkeit halber im Wesentlichen aber erhalten.)

Vom 03.01. bis 06.01.2014 (Achtung, das ist ein Montag - Feiertag in Baden-Württemberg) findet das traditionell erste FREMO-Treffen eines jeden Jahres statt. Der Anmeldeschluss ist (ernsthaft) der 11.11.2013. Wie schon in den vergangenen Jahren steht uns auch 2014 eine Einfeldhalle zur Verfügung. Auf dieser Fläche werden wir sowohl die Arrangements großzügig ausbreiten, wie auch Basteltische aufstellen können.

Teilnehmende Gruppen:

  • H0fine: Auf der traditionellen H0fine-Kleinbahn findet 2014 wieder Betrieb mit (süd-)westdeutschen Privatbahnfahrzeugen statt. Es wird mit einer längeren Privatbahnstrecke gerechnet. Alle an diesem Treffen teilnehmenden Betriebstellen und Fahrzeuge müssen den H0fine-Normen und der H0fine-Philosophie entsprechen.
  • H0-USfine/H0-US: Auf dem kleinen H0-USfine-Switching-Layout liegt der Schwerpunkt auf Güterverkehr um Stockton, CA 1968-72 und 1978-82. Es wird wieder eine aktive Bastelecke geben. Voraussichtlich müssen alle an diesem Treffen teilnehmenden Betriebstellen und Fahrzeuge den H0fine-Normen und der H0fine-Philosophie entsprechen. Dies sind u.a. Radsätze nach RP25-Code88-Norm mit 14,8 mm Radsatzinnnenmaß.
  • americaN: Wird wieder mit einem kleinen, rangierintensiven Layout teilnehmen. Gefahren wird "auf Sicht", also ohne Dispatcher. Ansonsten gilt das "Übliche" bezüglich der Wagenkarten und Frachtzettel.

Aufbaubeginn ist am 03.01.2014 um 11:00 Uhr. Wer erst nach 12:00 Uhr da sein kann, möge dies bitte vormelden. Fahrplanbetrieb bis Montagmittag, dann Abbau ab etwa 14:30 Uhr (nach dem Mittagsvesper und der Abschlussbesprechung).

FREMO-Treffen sind nichtöffentliche Veranstaltungen, sie werden von Vereinsmitgliedern für Vereinsmitglieder zur Erfüllung der Vereinsziele veranstaltet. Die Veranstaltung ist keine Convention, es ist keine öffentliche Ausstellung, es gibt keine Workshops. Gäste sind nach vorheriger schriftlicher Anmeldung per Mail und Bestätigung willkommen. Die Eigenheiten von FREMO-Treffen bringen es mit sich, dass größere Besucheranzahlen nicht bewältigt werden können, daher kann der Zugang von Besuchern jederzeit auch ohne Angabe von Gründen beschränkt werden. Bei der Planung eines Besuches ist es sinnvoll, nicht unbedingt dann zu erscheinen, wenn sowieso der größte Andrang ist - das dürfte am Samstag und Sonntag nach dem Mittagessen sein; da kann dann möglicherweise nicht mehr jede Frage in Ruhe beantwortet werden, falls man überhaupt in die Halle gelangt. Ohne bestätigte Anmeldung zu erscheinen ist sinnlos.

Beachten Sie darüber hinaus auch unbedingt die Besucherinformation.

Betriebsinformationen für die H0fine-Kleinbahn

Prinzipbild Arrangement

Kurzbericht

21.11.2013

Die Anmeldungen sind gesammelt, die Planung kann losgehen. Und soviel sei schon verraten: Das Arrangement wird sehr interessant und anders als die letzten Treffen gewohnt. Wir werden viel Fracht fahren müssen - und das sind keine Rüben.

24.11.2013

Entwurf für Altenriet

Einen ersten Entwurf für das Arrangement gibt es bereits, Änderungen sind aber noch möglich - daher noch etwas Geduld.

29.11.2013

Ein betriebliches Konzept ist im Werden - sieht nach zwei Zugleitern aus, für jeden Ast einen.

1.12.2013

Wir werden zwei Schattenbahnhöfe haben, zwei Zugleiter, einen Abzweigbahnhof, mehrere Bahnhöfe, in denen man problemlos kreuzen kann, usw. Jetzt ist die richtige Zeit, sich ggf. nochmal anzuschauen, wie der Zugleitbetrieb abläuft, wie genau die Meldungen lauten, was ein Zugleiter oder ein Zugführer zu tun hat, usw.

9.12.2013

Der Arrangementplan und eine Beschreibung des Konzeptes sind jetzt online, siehe oben. Wir haben ein kleines Privatbahnnetz zwischen zwei Anschlussbahnhöfen an die DB (Tiefenthal und Dipperz) sowie eine Stichstrecke von Frensdorf nach Quenstedt. Dargestellt ist der Zeitraum von 1965 bis 1972.

Jeder möge prüfen, ob seine Module korrekt eingeplant worden sind.

14.12.2013

Bald bringt das Christkind den Fahrplan!

20.12.2013

Ihr seid sicher alle schon neugierig - und ihr müsst noch etwas warten, es gibt noch Änderungen. Einstweilen findet sich oben eine aktualisierte Version des Konzeptes. Die Betriebsstellenbesitzer können schon mal beginnen, ihre Frachtzettel zu erstellen - das müssen wir ja nicht erst am 4. Januar tun.

21.12.2013

Die Modulliste wurde überarbeitet, u.a. wurde eine Spalte ergänzt: Module mit "N" sind in der "Nebenstrecke" eingeplant, Module mit "H" sind in der "Hauptstrecke" eingeplant. Die konzeptionelle Beschreibung wurde ebenfalls überarbeitet - siehe oben. Wir werden nur einen Zugleiter haben, aber dazu noch vier Fahrdienstleiter und sechs Zugmannschaften brauchen wir auch. Das ist schlimm, da kann man ja gar nicht jeden Dienst einmal machen ...

27.12.2013

Es steht nun eine aktualisierte Version des Arrangementplans online - siehe oben; auf der Hauptstrecke gibt es ein paar Änderungen.

28.12.2013

Ausschnitt Bildfahrplan

In Kürze ist auch der Feinschliff des Fahrplans beendet und er wird dann online gestellt werden.

29.12.2013

Bildfahrplan, Dienste, Triebfahrzeugumläufe, Wagenumläufe stehen nun online - siehe oben. Erläuterungen folgen noch.

30.12.2013

Die Erläuterungen zum Fahrplan sind in den Konzept-Text nun auch eingearbeitet worden - siehe oben. Die Buchfahrpläne folgen noch. Ansonsten ist die Vorbereitung in den letzten Zügen und durchaus spannend bis zum Schluss.

3.1.2014

Der Anfang allen Seins:

Leere Halle vor dem Treffen

Viele Stunden später sieht es dann so aus:

Weide

4.1.2014

Heute konnten wir zwei Fahrpläne fahren. In Groß Bieberau findet beim dortigen Schotterwerk Schotterverladung in Ommi statt - in loser Schüttung eine kleine Fleißarbeit. Am Abend gab es eine Diaschau, z.B. zum Rübenverkehr 1993. Des weiteren haben wir wieder eine schöne Lehrstunde erhalten, wie Holz in der trockenen Luft einer beheizten Halle arbeitet und welche Kräfte das in den Schienen freisetzen kann. AmericaN rangiert sich Schwielen an die Hände, USfine macht wieder viele Wagen dreckig.

5.1.2014

Nach zwei gefahrenen Fahrplänen wurde ein weiterer Fahrplan angefangen, bis 09:00 Uhr Modellzeit; dieser soll morgen zu Ende gefahren werden. Es ist wie bei jedem Treffen schön zu sehen, wie mit der Zeit immer deutlicher wird, wie die Verzahnung der Verkehrsströme funktioniert. Besonders interessant war die Wagenübergabe von der Hauptstrecke auf die Nebenstrecke und umgekehrt im Abzweigbahnhof Frensdorf. Die akustische Signalisierung wurde erstmals über SoundFRED abgewickelt.

6.1.2014

Heute sind wir den gestern Abend angefangenen Fahrplan noch zu Ende gefahren. Danach Mittagessen, Abschlussbesprechung, Abbau, Aufräumen. Und wieder ein Treffen zu Ende ...

Es war ein schönes Treffen mit angenehmer Atmosphäre und fünf gefahrenen Fahrplänen. Wir hatten eine gesunde Zahl an Besuchern, etliche mit großem Interesse an der Kleinbahn - wir werden wohl in nicht zu ferner Zukunft Module von weiteren H0fine-Kleinbahnern sehen. Die X-Haxn an einem Modul haben sich bewährt, da wird man wohl bald mehr sehen.

Hp1-Bericht

Folgt.

Video

Video von JBec.

Bildergalerie

H0fine

USfine

americaN